Alexandra Timm Doula Geburtsbegleiterin Literaturempfehlungen

Was ich nach meinen Kaiserschnitten gelesen habe, um mich auf eine selbstbestimmte, natürliche Geburt vorzubereiten

Ich habe mich bereits 2018/2019 mithilfe von Dr. Ute Taschners Buch „Meine Wunschgeburt“ auf meine VBA2C vorbereitet und außerdem vor allem Begleitbücher zur Vorbereitung auf natürliche Geburten gelesen (eine Liste mit Empfehlungen findest du hier). 

Damals gab es nicht viel aufklärende und begleitende Literatur zu diesem wichtigen Thema auf dem Weg in eine selbstbestimmte Geburt nach einem oder mehreren Kaiserschnitten. 

Heute begleite ich als Doula-Geburtsbegleiterin auch Frauen, die eine oder mehrere Sectios erlebt haben und nun spontan entbinden möchten. 

Dr. Ute Taschners zweites Buch kann ich meinen werdenden Mamas dabei wärmstens zur vorbereitenden Lektüre empfehlen, da es nicht nur evidenzbasiert verfasst ist, sondern auch vor allem gut verständlich ist für werdende Mütter ohne medizinisches Vorwissen.

Dabei leistet es nicht nur die medizinisch fundierte Vorbereitung anhand von Faktenwissen, sondern zeigt auch, wie sich Mütter vom Mindset her emotional auf ihre Geburten einstellen können, denn nur wer versteht kann auch vertrauen – in Andere, aber auch vor allem in den eigenen Körper. Und das wiederum ist das A und O für eine gelungene VBAC-Vorbereitung, die (wie beispielsweise in meinem Falle) aber auch erneut in einer Sectio enden kann. Auch hier bereitet sie auf diese Eventualität vor. 

Es ist somit ein rundum gelungenes Werk, was ich tatsächlich gerne damals schon gehabt hätte. Aber vielleicht klappt es ja mit einer VBA3C. 

Danke, Dr. Ute Taschner für dieses tolle Werk.

Danke von mir als Mama, als Doula, aber vor allem als selbstbestimmte Frau! Ich sah mich in vielen Arztgesprächen als besser aufgeklärt als so mancher Arzt mit dem ich gesprochen habe! 💜✨🦋

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.